Sa., 09. Okt. | Truns

Carrada Tödi

1. Carrada Tödi Einsteigen und genießen: Am Samstag, den 9. Oktober 2021 startet die 1. Carrada Tödi um 9.00 Uhr beim Museum Sursilvan Cuort Ligia Grischa in Trun.
Anmeldung abgeschlossen
Carrada Tödi

Zeit & Ort

09. Okt., 09:00 – 17:00
Truns, Via Principala 78, 7166 Truns, Schweiz

Über die Veranstaltung

Wir lernen uns vorgängig bei Kaffee und Gipfeli im Restaurant der Casa Tödi kennen, in unmittelbarer Nähe zum Parkplatz gegenüber des Museums. Anschließend brechen wir mit der Tourenkarte in Richtung Chur auf.

Durch die beschauliche Surselva erreichen wir nach kurzer Strecke bereits DAS Naturspektakel der Alpen schlechthin. Mit der Fahrt durch die imposante Rheinschlucht erleben wir ein Highlight unserer Carrada Tödi fast ganz am Anfang.

In Bonaduz angekommen verfolgen wir die Strasse zur Bündner Hauptstadt Chur und fahren kurze Zeit später durch die Bündner Herrschaft, eine der schönsten Weinbauregionen der Schweiz und mit dem Schloss Salenegg in Maienfeld, das älteste noch bestehende Weingut Europas.

Vorbei an Heidiland mit Johannas Spyri’s weltbekannter Heidi-Geschichte erwartet uns der fiordähnliche Walensee und die imposante Kulisse der Churfirsten Kette. Am westlichen Ende des Walensee drehen wir links ab und überqueren auf kurvenreicher Strasse das Hochplateau Kerenzerberg. Ein historischer Passübergang zwischen Mühlehorn und Mollis. Unser erster Pass des Tages. Mit 743 Meter Höhe und in Anbetracht dessen, was vor uns liegt gerade gut, um unsere Maschinen auf Betriebstemperatur zu bringen.

In Linthal angekommen erreichen wir den Punkt in unserer Carrada, der vielen Oldtimerenthusiasten das Herz höherschlagen lässt. Linthal figuriert seit jeher als Startpunkt des legendären Klausen Rennens. In den Jahren zwischen 1922 und 1934 wurde der Wettbewerb um den „Grossen Bergpreis der Schweiz“ insgesamt zehn Mal ausgetragen. Die Strecke des seinerzeit bekanntesten und schwersten Bergrennens Europas führte vom Start im Dorf Linthal bis zum Zielpunkt auf der Klausenpass Höhe. Der 21,5 Kilometer lange, gefährliche Kurs ging durch 136 Kurven und über 1237 Höhenmeterhinweg. Mit über 200 km/h fuhren die Fahrzeuge, laut zeitgenössischen Berichten „fauchend und brüllend“, über den Urner Boden.

Nach der erlebnisreichen Fahrt über den Klausenpass erreichen wir Altdorf, Hauptort des Kantons Uri. Laut dem Stück von Friedrich Schiller ist Altdorf der Schauplatz des Apfelschusses von Wilhelm Tell.Dieses historische Ereignis wird durch das imposante Telldenkmal im Dorf bekräftigt. Hier kehren wir zum Mittagessen ein.

Gemeinsam brechen wir dann, von der Pause gestärkt, zur nächsten Etappe auf. Vor uns liegt die Fahrt über Erstfeld, Amsteg, Wassen bis zur rauen, mächtigen Schöllenenschlucht mit der weitbekannten Teufelsbrücke, welche um 1200 die Überquerung der Reuss ermöglichte. Die wilde Schöllenenschlucht war seit alters ein nur schwer zu überwindendes Hindernis auf der Route über den Gotthardpass. Ein kurzer Stopp mit der Besichtigung dieser sagenumwobenen Brücke ist sehr empfehlenswert.

Anschliessend geht die Fahrt weiter nach Andermatt von wo aus wir den Oberalppass ansteuern. Unser letzter Pass und mit 2044 Meter Höhe auch unser höchster Punkt des Tages. Von der Passhöhe Talwärts erreichen wir die Surselva und kehren über Sedrun und Disentis wieder zurück nach Trun. Um Ca, 17.00 Uhr erreichen wir unser Ziel, nach der Fahrt rund um das Tödi Massiv, und geniessen anschliessend ein Apero im Garten der Casa Tödi in Trun.

Gut zu wissen:

TEILNAHMERGEBÜHR

CHF 80.— pro Person

Die Bezahlung erfolgt per Überweisung.

IM PREIS INBEGRIFFEN

  • Tourenkarte,      wird vor dem Start verteilt
  • Kaffe und      Gipfeli vor Abreise in der Casa Tödi
  • Mittagessen      in Altdorf (exkl.Getränke)
  • Come together      mit Apero, nach der Carrada Tödi im Garten der Casa Tödi

.

VERSICHERUNGEN & ASSISTANCE

Ist Sache der Teilnehmer

Wir übernehmen keine Haftung für Schäden an Fahrzeugen.

CHECK LISTE FÜR IHR AUTO VOR DEM START

  • Reifendruck      kontrollieren
  • Batterie checken
  • Flüssigkeiten | Reserveöl |
  • Erste Hilfe Set einpacken
  • Nicht den Versicherungsschutz vergessen

CHECK LISTE FÜR FAHRER UND BEIFAHRER

  • Sonnenschutz
  • Regenschutz
  • Kopfbedeckung
  • Fotoapparat
  • Sonnenbrille
  • Ladekabel/Powerbank/Aufladegerät      im Auto

Diese Veranstaltung teilen